Königschießen der Schützengilde Altenhaßlau

Adler sind nicht nur majestätisch, sondern erweisen sich zuweilen auch als äußerst widerstandsfähig. So geschehen beim Königschießen der Schützengilde Altenhaßlau, welches bei strahlendem Sonnenschein an Himmelfahrt stattfand. Insgesamt brauchte es ganze 563 Schuss, um Reichsapfel, Zepter und Adler zu fällen. Über die Königswürde freut sich Andreas Schiemann, dem für seine Regentschaft Ronald Wilhelm als Erster Ritter sowie Sven Christiansen als Zweiter Ritter zur Seite stehen werden. Komplettiert wird der Hofstaat von Jugendkönigin Katharina Koch, die ihre Krone verteidigen konnte. Insgesamt nahmen rund 30 Mitglieder der an der beliebten Veranstaltung teil, die im Vorjahr aufgrund der Komplettsanierung der Schießanlage nicht stattfinden konnte. Otto Fischer, erster Vorsitzender der Altenhaßlauer, zeigte sich sehr zufrieden über den gelungenen Tag, der bei kalten Getränken und Grillgut gemütlich ausklang. Was die Treffsicherheit seiner Schützen angeht, sieht er noch Luft nach oben. Mit sieben Stunden war es das zeitaufwändigste Königsschießen der jüngeren Vereinsgeschichte. Aber dank der exzellenten Trainingsmöglichkeiten, die der im Herbst 2018 neu eröffnete Stand bietet, sind Otto Fischer ebenso wie der zweite Vorsitzende Dennis Cavaco zuversichtlich, dass der Adler im nächsten Jahr nicht so lange Stand halten kann.

- Der Vorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern für die gelungene Veranstaltung -



 

Schützengilde 1926 Altenhaßlau e.V.

 

Postanschrift:

Auf der Bleiche  5 - 63517 Rodenbach 

 

Schützenhaus und Schießstand: siehe Anfahrt

 

Tel.-Nr.: 06184-52494

E-Mail: vorstand@sgi-altenhasslau.de